converting solutions by karla zipfel
converting solutions by karla zipfel
for there is by karla zipfel
converting solutions by karla zipfel

Converting solutions

Installation 2020

UV printed curtain, PVC covers, display animation loop (3s), custom foam pillows

Converting Solutions ist ein Altar-ähnliches Installationssetting, das der Spiritualität in alltäglicher Technikerfahrung nachspürt. Ausgehend von einem endlos zirkulierenden Hybriden aus Lade Icon und Rosenkranz fungiert das Schema der Perlenkette als visuelle Metapher, die die Wahrnehmung von Raum, Zeit und Körper strukturiert. Es entsteht ein Zustand zwischen passivem Ausharren und heilsamem Digital Detox, haltgebender Form und der Unbehaglichkeit eines unsichtbaren Kontrollmechanismus. In der Suche nach Techniken der geistigen Reinigung rückt die #Mindfulness-Bewegung auf sozialen Medien in eine Linie mit der Heiligenverehrung des Katholizismus. So verweist die Verschmelzung von religiöser Symbolik und Graphic Interface Design letztendlich auf einen gemeinsamen Ursprung: Das Bedürfnis, das hochgradig Abstrakte durch die Gestaltung von Bildoberflächen begreifbar zu machen.

Converting solutions is an altar-like installation setting tracing spirituality in everyday technology experience. In the shape of an endlessly circulating hybrid between a loading icon and a rosary, the scheme of the pearl chain serves as a visual metaphor, structuring perception of space, time and body. It creates a state between passive perseverance and healing digital detox, a ground-keeping form and the uncanniness of an invisible control mechanism. In search of mental cleansing technologies, the #mindfulness movement on social media is set in a line with the worshipping of saints in Catholicism. In that sense, the intersection of religious symbolics and graphic interface design leads back to a common origin: The human need to make graspable the highly abstract, achieved through the design of image surfaces.

Fotos: Henning Rogge für Deichtorhallen Hamburg/privat/Philipp Hänger für Kunsthalle Basel (Cover)